Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Trinavis in Kiel

Ihr Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen

V.l.n.r.: Knud Oelerking (Wirtschaftsprüfer, Steuerberater), Matthias Gierke (Steuerberater), Hendrik Heuser (Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, CPA) und Eckart Bröcker (Rechtsanwalt, FA für Handels- und Gesellschaftsrecht, FA für Insolvenz- u. Arbeitsrecht)

Seit 2013 besteht die Kieler Niederlassung der Trinavis GmbH & Co. KG, welche noch weitere Standorte in Berlin, Münster und Düsseldorf besitzt. 

Unsere Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte bieten Ihnen Lösungen aus einer Hand für die Rechnungslegung sowie steuerrechtliche und betriebswirtschaftliche Fragestellungen. Exzellente Qualität, großer persönlicher Einsatz und der interdisziplinäre Ansatz kennzeichnen unsere Leistungen. Auf dieser Basis finden wir effektive Lösungen und unterstützen Sie als unsere Mandanten darin, auch schwierige Situationen in Ihrem individuellen Interesse zu gestalten.

Unsere Unternehmenskultur ist von flachen Hierarchien, Teamgeist und Engagement geprägt. Die Qualität der menschlichen Beziehungen steht dabei im Vordergrund. Unser Verständnis einer guten und langfristigen Geschäftsbeziehung baut daher auf einem offenen und kontinuierlichen Dialog auf.

Unser Kieler Team, bestehend aus ca. 30 Mitarbeitern, setzt sich für Ihre Belange ein – partnerschaftlich, engagiert und persönlich.

Trinavis GmbH & Co. KG
info@trinavis.com
Telefon: 0431 696799-0
www.trinavis-kiel.com

Weitere Partner stellen
sich vor

Verkehrssicherungspflicht – Darauf müssen Eigentümer achten

Auf dem Spielplatz ist die Hängebrücke gerissen, beim Sturm ist ein Ast abgeknickt oder ein Ziegel hat sich vom Dach gelöst. Immer wieder kommt es vor, dass Mieter oder Passanten auf solche Weise zu Schaden kommen. Haften müssen in solchen Fällen Eigentümer, Vermieter oder Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG). Wer seiner Verkehrssicherungspflicht nachkommt, kann solche Situationen vermeiden.

Mehr lesen »

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »
Scroll Up