Die OstseeMesse wird 30 – ein Grund zu feiern!

Themen > Regional & Historisch

Die OstseeMesse wird 30 – ein Grund zu feiern!

Seit mittlerweile drei Jahrzehntenheißt es im Frühjahr: Ansehen, Einkaufen & Erleben. Die OstseeMesse auf 10.600 m² ist als größte, besucher- sowie ausstellerstärkste Einkaufs- und Erlebnismesse in Mecklenburg-Vorpommern fest verankert.

Das Erfolgsgeheimnis ist die Kombination aus Einkaufen und Erlebnissen. Vom 26.02. bis 01.03.2020 reisen über 220 Aussteller an die Ostseeküste. Für fünf Tage verwandelt sich die HanseMesse Rostock dann zum Paradies zum Stöbern und Shoppen. Von A wie Antipasti bis Z wie Zimmerpflanzen, auch 2020 werden die Besucher von der Vielfalt der Angebote überrascht sein.

Besuchermagnet der 30. OstseeMesse wird ohne Zweifel die Blumenschau auf 1.000 m² sein. Ein Meer aus blühenden Pflanzen und liebevollen Details gibt einen kleinen Vorgeschmack auf den kommenden Frühling. Das Motto >>LUST ZU FEIERN<< hätte für die Jubiläumsmesse nicht treffender sein können. Themenwelten rund um Hochzeiten, Kindergeburtstage bis hin zur Strandparty werden floral gestaltet.

An allen fünf Veranstaltungstagen ist die OstseeMesse das ideale Ausflugsziel für die gesamte Familie und Freunde.

inRostock GmbH Messe, Kongresse & Events
Bärbel Grawe
Zur HanseMesse 1 – 2
18106 Rostock
Tel.: 0381 – 44 00 607
Fax: 0381 – 44 00 666
b.grawe@inrostock.de
www.ostseemesse-rostock.de

Weitere Artikel zum Thema Regional & Historisch

Wird wieder beliebter: Das Wohnen auf dem Land

Der Zuzug vieler Menschen in die Städte – wie er in den vergangenen Jahren stattgefunden hat – hat sich bereits abgeschwächt. Der Wohnraummangel und die hohe Nachfrage in den Stadtzentren hat dazu geführt, dass die Speckgürtel der Städte in den Fokus der Wohnungssuchenden gerückt sind. Doch auch Dank der Digitalisierung ist inzwischen das weitere Umland gefragt. Denn Arztbesuche, Einkäufe und Arbeit können auch online von Zuhause erledigt werden.

Mehr lesen »

Home²-Messe 2020

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Home²-Messe 2020

Die home² bietet auch 2020 wieder ein vielfältiges Programm, von umfassenden Vorträgen über Sonderschauen bis hin zum spannenden Parcours. Experten finden hier die perfekte Bühne für neue Trends, Visionen und Technologien.

home² – FORUM I und II

In den Foren I und II der home² 2020 dreht sich alles rund um die Themen Immobilien, Bauen, Finanzen & Recht, Sicherheit & Einbruchsschutz, Energie & Umwelt sowie den eigenen Garten.

Stehen Sie kurz vor dem Erwerb einer Immobilie? Ein weitreichender Schritt, der sorgfältig vorbereitet werden sollte. Auf welche finanziellen und rechtlichen Feinheiten dabei zu achten ist, erfahren Sie von unseren Experten. Darüber hinaus referiert der Gartenbotschafter John Langley®, bekannt aus Funk & TV, täglich über Tipps und Tricks für die gelungene Gartengestaltung.

home² – WOHNEN MIT LICHT

Licht ist Leben und eine nachhaltige und langlebige Lichtplanung unter der Berücksichtigung von Klima- und Naturschutz kein Luxus. Schauen Sie in unseren von Lichtexperten betreuten Wohnwürfeln vorbei und lassen sich in den einzelnen Räumen inspirieren und erklären, wie Sie die Beleuchtung in Ihrem Zuhause qualitativ und ökologisch gestalten können – für ein Plus an Lebensqualität und damit Sie sich wohl fühlen.

home² – MARKTPLATZ DER SICHERHEIT

Ungesicherte Fenster und Türen werden von Einbrechern oft in nur wenigen Sekunden überwunden. Erfahren Sie Wissenswertes über Einbrüche: Schwachstellen am Gebäude – Täter-Arbeitsweisen – Folgen eines Einbruchs – Sicherheitstechnik – richtiges Verhalten, um einen Einbruch zu verhindern

home² – ALTERSGERECHTES LEBEN & WOHNEN

Der Verein für Hilfsmittelberatung, Wohnraumanpassung und barrierefreie Bauberatung– Barrierefrei Leben e.V. – präsentiert anschaulich Best-Practice-Fälle zum Thema Wohnungsanpassung. Dieses wird von Anwendungsbeispielen unterstützt, um zu verdeutlichen, worauf bei der barrierefreien Gestaltung der eigenen vier Wände zu achten ist.

Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz präsentiert eine Musterwohnung für ‚Demenzgerechtes Wohnen‘.

Hier können interessierte Besucher erfahren, mit welchen gestalterischen oder technischen Mitteln Erkrankte weitestgehend selbstständig zuhause leben können.

home² – GARTEN

Im Grünen finden wir Entspannung, Ruhe, können die Gedanken schweifen und die Seele baumeln lassen. Wir zeigen Ihnen im home² Garten individuelle Lösungen zur Gestaltung Ihres Gartens.

home² – WORKSHOPS

Der neue Aktionsbereich auf der home² 2020, wo die direkte Anwendung von Produkten, das Erlernen von Tipps und Tricks im Vordergrund steht. In den kostenlosen Workshops auf der home²

können Sie als Besucher unter fachlicher Anleitung verschiedene handwerkliche Tätigkeiten und die wichtigsten handwerklichen Kniffe erlernen: Terrassendielen verlegen, Blumenkästen richtig bepflanzen oder das richtige Arbeiten mit Farben – und das alles in entspannter Atmosphäre.

home² – MINIBAGGER-PARCOURS

Hier können Sie sich einen Kindheitstraum erfüllen: Baggerfahren auf unserem Minibagger-Parcours für Erwachsene!

Haben Sie schon immer davon geträumt, einmal mit einem echten Bagger zu fahren? Die Hamburg Messe erfüllt den Besuchern der home² diesen Traum. Besitzer mit einer gültigen Fahrerlaubnis können in der Halle B6 unter Aufsicht ihr Können unter Beweis stellen – kostenfrei.

https://www.home-messe.de/

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

hanseBAU 2020: Alles auf einen Blick

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

hanseBAU 2020:
Alles auf einen Blick

Baufachmesse mit allerhand Gewerken
in der Messe Bremen

Foto: M3B GmbH/Jan Rathke

Der Dachdecker hier, der Fensterbauer da – Häuslebauer und Renovierungswillige kennen das: Lange Recherche, viele Wege und den richtigen Handwerker noch immer nicht gefunden. Von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, versammelt die 11. hanseBAU allerhand Gewerke an einem Fleck. In Halle 5 und 6 der Messe Bremen kommen dann Zimmerer, Trockenbauer, Planer, Architekten und viele weitere Dienstleister zusammen. Bei den 14. Bremer Altbautagen in Halle 7 stehen Experten rund um das energieeffiziente Bauen und Sanieren Rede und Antworten.

Die nötige Wärme verleiht der hanseBAU die Sonderschau zum Thema „Heizen mit Holz“. Was zu beachten ist und wie sich Energiekosten einsparen lassen, das erfahren Interessierte in Halle 5. Bei der Sonderschau der Bremer Altbautage in Halle 7 steht die Energie der Sonne im Fokus: Dort informieren Experten über nachhaltige Solar- und Speichersysteme. Die hanseBAU und Bremer Altbautage haben von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Tagesticket kostet E 10,–.

Mehr Infos: www.hansebau-bremen.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Die home2 – Hamburgs Verbrauchermesse rund um das Thema Immobilien

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Die home2 – Hamburgs Verbrauchermesse
rund um das Thema Immobilien

Eine für alles: Von der Finanzierung des Hauskaufs bis zur Balkongestaltung

Ob Grundstückssuche, Hauskauf oder Neubau, ob Renovierung, Sanierung oder Modernisierung – es gibt viele Aspekte, wenn es um das eigene Heim geht. Das gilt für Hausbesitzer ebenso wie für Mieter. Möglichst günstig soll es sein, zukunftssicher, schön natürlich und gemütlich. Angesichts der großen Themenvielfalt ist es schwierig, einen Überblick zu gewinnen. Hier setzt Hamburgs Verbrauchermesse home2 an. Vom 24. bis 26. Januar 2020 präsentiert die Messe für Immobilien, Bauen und Modernisieren auf dem Hamburger Messegelände ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot rund um die eigenen vier Wände. Von der Finanzierung einer Immobilie über attraktive Baugebiete in der Metropolregion Hamburg bis hin zur Gestaltung einzelner Räume und der Außenanlagen erhalten die Besucher auf rund 15.000 Quadratmetern Antworten und kompetente Beratung sowie jede Menge Ideen und Inspiration.

Über die home²

Die home² (sprich Home Quadrat) ist Hamburgs Verbraucher­­messe für alle Immobilien­interessierten, Immobilien­besitzer und Immobilienverkäufer. Der Branchentreffpunkt in der Metropolregion Hamburg gibt zu Beginn der Saison einen Überblick über Produkte und Dienstleistungen rund um den Bau, den Kauf oder die Modernisierung einer Immobilie und ist in die Ausstellungsbereiche „Immobilien, Finanzierung, Beratung“, „Neubau, Modernisieren, Sanieren und Renovieren“ sowie „Garten- und Landschaftsbau“ untergliedert. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Aktionen und informativen Vorträgen rundet das Angebot ab. Geöffnet ist die home² vom 24. bis zum 26. Januar 2020 täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände. Eintrittspreise: Tagesticket Erwachsene bei Onlinekauf 10 Euro und an der Tageskasse 11 Euro, ermäßigte Tageskarte (gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) bei Onlinekauf 8 Euro und an der Tageskasse 9 Euro, 3-Tages-Karte bei Onlinekauf 18 Euro und an der Tageskasse 19 Euro, Last-Minute-Tagesticket (Eintritt ab 15 Uhr) bei Onlinekauf 5 Euro und an der Tageskasse 6 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt.

www.home-messe.de
Frank Bumann
Tel.: 040 3569-2442
frank.bumann@hamburg-messe.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Baumesse Mein HAUS und GARTEN – FlämingBau

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Baumesse Mein HAUS und GARTEN – FlämingBau

3. Auflage am 09. + 10. November 2019 in der Fläminghalle Luckenwalde

Teltow-Fläming gehört zu den erfolgreichsten Regionen Deutschlands! Im aktuellen Landkreis-Ranking von Focus-Money wurde zum wiederholten Male der Platz 1 in den neuen Bundesländern und im Deutschland-Vergleich Platz 32 von 375 erreicht. Über die hohe Wirtschaftskraft hinaus zeichnet sich der Landkreis durch attraktive Bau- und Wohnmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Ansprüche und eine hervorragende Infrastruktur mit sehr guter Anbindung nach Potsdam und Berlin aus. Für Bau- und Ansiedlungswillige ist dieses Gebiet in der Metropolregion Berlin-Brandenburg hochinteressant.

In Anbetracht komplexer Angebote und stetig steigender Preise für das Bauen, Wohnen und den Immobilienkauf wird es für Bauherren und solche, die es werden wollen, für Hausbesitzer, Modernisierer, Energiesparer und Fachleute immer wichtiger, sich vor geplanten Maßnahmen möglichst umfassend zu informieren und Angebote zu vergleichen.

Eine erstklassige Gelegenheit dafür bietet die Baumesse Mein HAUS und GARTEN – FlämingBau, am 09. und 10. November in der Fläminghalle, direkt neben der Flämingtherme Luckenwalde.
Nach zweimaliger erfolgreicher Durchführung mit restlos ausgebuchter Fläche und jeweils rund 3.000 interessierten Besuchern werden zur 3. Auflage der Baumesse wieder rund 100 Bau-, Handwerks- und Vertriebsunternehmen erwartet.

Das hochwertige Besucherfachprogramm mit wertvollen Tipps unabhängiger Experten zum Wohnen, Bauen und Energie sparen bietet einen zusätzlichen Mehrwert für das Messepublikum. Kostenfreies Parken, ein einladendes Messerestaurant und kostenfreie Kinderbetreuung gehören zum hohen Standard der Messe.

„Barrierefreies Bauen“ und „Smart Home“ werden als Sonderthemen der diesjährigen Messe, sowohl im Ausstellungsteil als auch im umfangreichen Informationsprogramm für Besucher, vorbreitet.


Ausführliche Informationen zur Messe sind unter
www.messe-brandenburg.de bzw. beim Veranstalter js messe consult unter
E-Mail: info@messe-brandenburg.de oder
Tel.: 03338 359 69 85 erhältlich.

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

ImmoNord – Die neue Messe für Wohnimmobilien

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

ImmoNord – Die neue Messe für Wohnimmobilien

28. und 29. September 2019 – Informieren. Kaufen. Verkaufen. Anlegen. Verwalten. Finanzieren

Symbolfoto © shutterstock

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, oder eine zum Kauf sucht, dem schwirren viele, viele Fragezeichen im Kopf herum. Wie finanziere ich den Kauf? Was muss ich juristisch bedenken? Wann ist der beste Zeitpunkt zum Kauf? Lohnt sich ein Verkauf? Diese und weitere Fragen klärt das neue Messekonzept der inRostock GmbH – die erste ImmoNord.

Parallel zur Landes­bau­messeRo­Bau am 28. und 29. September 2019 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr in der Tagungsrotunde der HanseMesse findet die Messe als separate Veranstaltung statt. Überlegungen für das Konzept einer Wohnimmobilienmesse sind über einen längeren Zeitraum entstanden und wurden nun mit unseren Partnern aus der regionalen Immobilienwirtschaft konkret. Grundgedanke der ImmoNord ist die Konzentration von Ausstellern aus der Immobilienbranche und das Zusammenführen von privaten Käufern und Verkäufern. Die ImmoNord versteht sich als Marktplatz aus Angebot und Nachfrage und ist gleichzeitig Informationsplattform für zukünftige Immobilienbesitzer oder Besucher mit Verkaufsinteresse.

Die ImmoNord bietet Besuchern, welche eine Wohn­immobilie erwerben oder verkaufen möchten, einen Überblick über den regionalen Immobilienmarkt. Bis zu 20 ausgewählte Makler, Bauträger, Sachverständige und Finanzierer präsentieren eine Vielzahl an aktuellen Immobilien­angeboten
wie Häuser, Eigentumswohnungen, Grund­stücke, Ferienhäuser, Anlageobjekte sowie zukünftige Bauprojekte.

Den Messebesuchern bietet sich zudem die Möglichkeit, an informativen Fachvorträgen von Branchenexperten teilzunehmen. Das ImmoForum ist ein begleitendes Fachprogramm zur Ausstellung. Zahlreiche Vorträge und Informationsveranstaltungen branchenrelevanter Themen werden angeboten und diskutiert. Profis geben Tipps zum Immobilienkauf/ -verkauf, zu Baufinanzierungen und Fördermöglichkeiten.

Die Kombination der Messen RoBau, Wohnideen & Lifestyle sowie der neuen ImmoNord garantiert eine perfekte Branchen­symbiose aus Bau- und Immo­bilien­wirtschaft. Der Eintritt von nur € 8,– ermöglicht den Besuch aller drei Messen.

inRostock GmbH – Messen,
Kongresse & Events
Thomas Walter
Zur HanseMesse 1 – 2,
18106 Rostock
Tel.: 0381 44 00 611
E-Mail: t.walter@inrostock.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Informationstag: Energieeffizientes Bauen, Sanieren und Heizen

Themen > Klima & Energie

Informationstag: Energieeffizientes Bauen,
Sanieren und Heizen

Sonntag, 17. März 2019, 10.30 – 17 Uhr, in der BUSINESS-LOUNGE/Sparkassen-Arena

Doris Grondke, Stadträtin für Stadtentwicklung und Umwelt

Sehr geehrte Aussteller*innen,
sehr geehrte Messe-Gäste,

herzlich willkommen zur „Klima & Energie 2019“, dem Kieler Informationstag für Energieeffizientes Bauen, Sanieren und Heizen.

Der Informationstag richtet sich an Familien, Hausbesitzer*innen und Wohnungseigentümer*innen, die über einen Neubau oder die nachhaltige Sanierung ihrer Immobilie nachdenken, Energiekosten sparen wollen oder über die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges nachdenken.

In einem Messerundgang erhalten Sie umfassende Informationen rund um das energieeffiziente Haus: die effiziente Heizungsanlage, die optimale Dämmung der Außenwände, das gedämmte, sturmsichere Dach und die Stromerzeugung mit der Solaranlage oder der Brennstoffzelle. Die Zunahme an Stürmen, Hochwassern und Starkregenereignissen sind nicht nur Vorboten eines Klimawandels, sondern auch Anlass, um Hausbesitzer*innen und Grundstückseigentümer*innen
über Rechte und Pflichten sowie Gefahren und Schutzmaßnahmen zu informieren.

Die Klimaschutzstadt Kiel hat mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz einen Fahrplan erstellt, um bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Die Inbetriebnahme des Küstenkraftwerkes durch die Stadtwerke Kiel AG in diesem Jahr ist ein Meilenstein für Kiel um Kieler Haushalte klimafreundlicher mit Strom und Wärme zu versorgen. In der Landeshauptstadt Kiel werden sämtliche Maßnahmen und Projekte zur Verwirklichung einer nachhaltigen Klimaschutzpolitik regelmäßig bilanziert, weiterentwickelt und zertifiziert. Und das mit mess- und sichtbarem Erfolg, denn die Stadt hat wieder belegt, dass sie auch im europäischen Vergleich zu den vorbildlichsten Kommunen gehört: 2018 konnte erneut die GOLDZertifizierung des European-Energy-Award® erreicht werden.

Kiel hat erfolgreich am Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ des Bundesumweltministeriums teilgenommen und ein Preisgeld in Höhe von 25.000 € gewonnen. Dieses Geld wird über den Kieler Klimaschutzfonds zur Förderung von innovativen Klimaschutzprojekten in Kiel eingesetzt.

Der Gebäudesektor gehört in Kiel zu den größten Energieverbrauchern. Zum Erreichen der Klimaschutzziele ist es daher wichtig, neue Gebäude besonders energieeffizient zu bauen, den Gebäudebestand nachhaltig zu sanieren und zur Energieversorgung klimafreundliche Fern- und Nahwärme oder erneuerbare Energieträger einzusetzen.

Liebe Kielerinnen und Kieler und auswärtige Gäste, nutzen Sie die tollen Beratungsangebote und Förderprogramme und machen Sie mit bei der Energiewende für 100 % Klimaschutz.

Doris Grondke

Organisation/Umsetzung: Birgit Zwicklinski
Promotion und Eventagentur: www.fabrik10.de Kreienbarg 5, 24598 Boostedt
Tel: 04393-970 927 – 0 Fax: 04393-970 927 – 29 E-Mail: info@fabrik10.de
www.fabrik10.de  www.klima-energie-kiel.de

Weitere Artikel zum Thema Klima & Energie

Klimaschutz und bezahlbaren Wohnungsbau in Einklang bringen

Das Klimakabinett der Bundesregierung hat seine Pläne für mehr Klimaschutz vorgelegt. Dazu Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD: „Das leitende Prinzip von neuen Klimaschutzinitiativen im Immobiliensektor sollte sein, die Ziele von Wohnungs- und Nachhaltigkeitspolitik miteinander zu vereinbaren. Sonst droht der Umweltschutz zulasten des sozialen Friedens zu gehen. Die Immobilienwirtschaft…“

Mehr lesen »

Aktuelle Stichprobe zeigt: Vier von fünf Heizkosten- Abrechnungen enthalten Mängel oder Auffälligkeiten

Bei vier von fünf Heizkostenabrechnungen gibt es Auffälligkeiten oder Mängel. Das zeigt eine Stichprobe, bei der die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online rund 100 aktuelle Heizkostenabrechnungen von Finanztip-Lesern geprüft hat. Zudem wird in mehr als der Hälfte der Häuser deutlich mehr Heizenergie verbraucht als nötig. So entstehen unnötig hohe CO2-Emissionen und Kosten.

Mehr lesen »

Immobilienmesse home² erfolgreich geendet

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Immobilienmesse home² erfolgreich geendet:

Aktuelle Trends rund um die eigenen vier Wände und ein breites Beratungsangebot überzeugten Besucher

Eröffnung home 2019: Torsten Flomm (Vorsitzender des Grundeigentümer-Verband Hamburg von 1832 e.V.), Staatsrat Matthias Kock, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (Bereich Stadtentwicklung und Wohnen) und Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der HMC

Hamburg, 27. Januar 2018 – Umfangreiche Beratung zu den Themen Immobilien, Bauen und
Modernisieren bot am Wochenende die home² auf dem Gelände der Hamburg Messe und
Congress. Auch in diesem Jahr informierten sich rund 10.000 Besucher über aktuelle Wohn- und Bautrends und nutzten das Angebot der 200 Aussteller zur Planung ihres persönlichen
Wohntraums.

Zukunftsweisende Entwicklungen unter einem Dach


Mit den drei Schwerpunkten ‚Immobilien, Finanzierung, Beratung‘,  ‚Neubau, Modernisieren,
Sanieren und Renovieren‘ sowie ‚Garten- und Landschaftsbau‘ bündelt die home² die vielfältigen
Themen und Trends bei der Immobiliengestaltung unter einem Dach. Über die fachliche Beratung
hinaus überzeugte die Messe mit bekannten Branchenexperten wie TV-Architekt John Kosmalla
und Gartenbotschafter John Langley®, die den Besuchern effektive Lösungen beim Bauen und
Renovieren sowie die Themen Gartengestaltung und Naturschutz näher brachten. „Die home² war
ein voller Erfolg. Besonders die neuen Ausstellungsbereiche zur Küchen- und Badgestaltung und
Tiny Houses kamen sehr gut an. Das zeigt uns, dass wir die vielfältigen Besucherinteressen im
Blick haben und die home² im Sinne von Bauherren und Wohninteressierten weiterentwickeln“,
resümiert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und
Congress GmbH.


Messekonzept geht auf


Auch das Publikum bewertet das inhaltliche Angebot der Immobilienmesse sehr positiv: 92% der
Besucher lobt den umfassenden Überblick zum Thema Bauen, Kaufen und Modernisieren. Dabei
sind 85% bereits Eigentümer von Immobilien oder Grundstücken und kamen mit konkreten
Modernisierungsvorhaben (94%). Die Aussteller zeigen sich mit dem Verlauf der home² ebenfalls
sehr zufrieden: „Wir hatten viele Kunden, vom Häuslebauer bis zum Renovierer, bei uns am Stand,
die sich für unsere Produkte interessieren. Daher konnten wir viele Beratungsgespräche führen.
Wir ziehen ein positives Fazit“, sagt Jan Overbeck, Verkaufsberater für Sanitärausstellung und
Design bei der Geberit Vertriebs GmbH. Und Alexander Belz, Vertrieb bei der FingerHaus GmbH,
ergänzt: „Auf der home² trafen wir viele Familien mit Bauinteresse und konkreten Bauvorhaben.
Wir konnten qualitative Gespräche führen und Termine für den Nachgang der Messe vereinbaren.“


Im kommenden Jahr findet die home² vom 24. bis 26. Januar 2020 auf dem Gelände der Hamburg
Messe und Congress GmbH statt.

Weitere Informationen zur home² finden Sie unter www.home-messe.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

28. Baumesse RoBau – HanseMesse Rostock

Portrait von Marco Haase

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

28. Baumesse RoBau

28. – 30. September 2018 – HanseMesse Rostock

Portrait von Marco Haase
Marco Haase, Projektleiter der RoBau

Bauherren aufgepasst! Wenn Sie in nächster Zeit vorhaben, Ihr neues Zuhause zu planen oder es vielleicht fertigstellen wollen, dann sind Sie auf der RoBau, Mecklenburg-Vorpommerns größter Landesbauausstellung und der Parallelmesse Wohnideen & Lifestyle an der richtigen Adresse. Insgesamt werden über 250 Aussteller aus dem In- und Ausland erwartet. Sie präsentieren sich auf dem Gelände der HanseMesse und zeigen dabei die ganze Palette rund um den privaten Hausbau, Immobilien, Modernisierung und Energieeinsparung. „Wir haben zusammen mit vielen Partnern und Betrieben des Handwerks und aus den Industriebetrieben eine interessante Messe vorbereitet, die den Besuchern ein attraktives Angebot unterbreiten wird“, sagte Petra Burmeister, Geschäftsführerin der veranstaltenden inRostock GmbH.

Dazu gehören zum Beispiel auch die Sonderthemen Sicherheitstechnik und Holz. Zwei ganz wichtige Themen der RoBau, die sich den Gästen und Fachbesuchern auf Extraflächen präsentieren werden. „Einbrüche in den eigenen vier Wänden – das darf nicht unterschätzt werden. Wir wollen auf der RoBau zeigen, wie man sich dagegen schützen kann und wie man sich richtig verhält, wenn es vielleicht doch zu einem Einbruch gekommen ist.“, so Marco Haase, Projektleiter der RoBau.

Auch Holz als Baustoff, Energieträger, Dämmmaterial oder für Möbel und Einrichtungen wird auf der RoBau eine wichtige Rolle spielen. „Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und die Ökobilanz beeindruckend. Wer Holz für seine eigenen vier Wände benutzen möchte, der baut auch auf eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Auf die wollen wir mit unserer Sonderfläche aufmerksam machen.“, sagte Haase.

Die RoBau, die vom 28. bis zum 30. September zusammen mit der Messe Wohnideen & Lifestyle stattfinden wird, hat aber noch mehr zu bieten: Fachvorträge zu interessanten Themen, Präsentationen von Berufsbildern, ein kurzweiliges Rahmenprogramm, eine umfangreiche Baumaschinenausstellung auf 2.500 Quadratmetern im Außenbereich – all das sind gute Gründe, um bei beiden Messen vorbeizuschauen.

Weitere Infos unter:
www.inrostock.de/messen/robau-rostocker-baumesse.html

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

BAUEN & WOHNEN im A10 Center Wildau

Einkaufswagen mit einem Haus drinnen.

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

BAUEN & WOHNEN im A10 Center Wildau

24. bis 30. September 2018

Einkaufswagen mit einem Haus drinnen.

In der letzten Septemberwoche findet die 38. Messe BAUEN & WOHNEN im A10 Center Wildau statt. Keine andere Baumesse im Land Brandenburg wurde bisher öfter durchgeführt. Seit 1999 stellt die regionale Baubranche direkt in den Einkaufspassagen des größten Shoppingcenters des Berliner Umlands aus. Der Bedarf ist bis heute so groß, dass es die Messe seit 2001 kontinuierlich im Frühjahr und im Herbst gibt. Mit dem bewährten Konzept gehen die beteiligten Unternehmen zu den Menschen. Dort ausstellen, wo sehr viele Leute einkaufen, bummeln und sich in Cafés treffen, verspricht größtmögliche Präsenz in der Öffentlichkeit. Da die Aussteller eine Woche für Gespräche zur Verfügung stehen, kann dem Erstkontakt auch ein zweiter oder dritter Besuch folgen. So nehmen Bauvorhaben schnell eine sehr konkrete Form an. Der Messerundgang ist kostenfrei und Parkplatzprobleme gibt es nicht.

Das Branchenspektrum reicht vom Klebstoff bis zum schlüsselfertigen Haus. Mit dabei sind auch Wintergärten, Garagen, Carports, Gartenpavillons, Vordächer, Treppen, Fenster, Türen, Zäune, modernste Heizungen, Kamine und vieles mehr. Neben dem Neubau spielt auch Renovierung und Sanierung eine große Rolle. Ein besonderer Themenschwerpunkt wird diesmal „Barrierefreies Leben und Wohnen“ sein.

Weitere Informationen:
www.pas-messen.de
Tel.: 030 93491256

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Die NordBau 2018 mit dem Schwerpunkt: „safe@home – Sicherheit und SmartHome im Zuhause“

Eine Gruppe von Personen schaut interessiert einem Referenten zu, der vor einem Querschnitt eines Modellhauses steht und erklärt.

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Die NordBau 2018 mit dem Schwerpunkt:

„safe@home – Sicherheit und SmartHome im Zuhause“

Eine Gruppe von Personen schaut interessiert einem Referenten zu, der vor einem Querschnitt eines Modellhauses steht und erklärt.
Vom 5. bis 9. September 2018 findet in den Holstenhallen Neumünster die 63. NordBau statt – der Treffpunkt für die Bauwirtschaft im nördlichen Europa!

Safe@home – sicher, smart, komfortabel und energiesparend!

Durch die Digitalisierung bei der Haus- und Haustechniksteuerung ergeben sich viele Vorteile für Wohnungs- und Immobilienbesitzer: Nicht nur bei der Energieversorgung mit neuen Heizungstechniken lässt sich Geld einsparen, auch beim wichtigen Thema Einbruchvorbeugung werden neue Wege beschritten. 

Auf einer Fläche von 470 Quadratmetern präsentiert die NordBau die Sonderschau rund um die vielfältigen Themen Sicherheit und Komfort im Zuhause. Dort finden Besucher eine zentrale Anlaufstelle und unabhängige Fachberatung zu den Themen SmartHome, Sicherheit, Produktneuheiten und Energieeinsparung. Petra Memmler, Referat Technik und Energie, vom Verband der norddeutschen Wohnungsunternehmen wünscht sich von den Herstellern praxistaugliche Geschäftsmodelle: „Um
den nächsten Schritt in der digitalen Welt im häuslichen Bereich gehen zu können, müssen Partner aus der Industrie auf die Wohnungswirtschaft zugehen und anwenderfreundliche und finanzierbare Produkte vorstellen. So können wir auch zukünftig unserer akzeptierten sozialen Verantwortung für unsere Mieter gerecht werden. Die Plattform für diesen Austausch zwischen Industrie und Wohnungswirtschaft bietet die NordBau.”

Zahlen, Daten und Fakten

Auch im letzten Jahr konnte die NordBau wieder auf rund 69.000 Quadratmetern Freigelände und über 20.000 Quadratmetern Hallenfläche eindrucksvoll ihre Stärke und Stellung als wichtigste Baumesse in Norddeutschland und dem gesamten Ostseeraum unter Beweis stellen: 849 Aussteller aus 15 Ländern informierten rund 66.000 Besucher über die neuen Trends in der Bauindustrie.

www.nordbau.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

BAUEN & WOHNEN im Kaufpark Eiche

BAUEN & WOHNEN im Kaufpark Eiche - 2018

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

BAUEN & WOHNEN im Kaufpark Eiche

27. August bis 1. September 2018

BAUEN & WOHNEN im Kaufpark Eiche - 2018

Nach der erfolgreichen Neuauflage im Februar findet in der Zeit vom 27. August bis zum 1. September erneut die Messe BAUEN&WOHNEN im Kaufpark Eiche statt.

Die großzügig umgebaute und komplett neu gestaltete Mall bietet für die Aussteller beste Voraussetzungen, ihr Angebot in Szene zu setzen – dort, wo die Menschen einkaufen, in Cafés verweilen oder einfach nur bummeln. Die Messe findet täglich von Montag bis Samstag statt und bietet somit die Möglichkeit, einem ersten Kundenkontakt im Verlauf der Woche auch ein zweites oder weitere Gespräche folgen zu lassen. Somit werden aus Projekten zügig konkrete Bauvorhaben. Die Präsentation regionaler Anbieter rund ums Bauen öffnet täglich in der Zeit von 10 bis 20 Uhr ihre Pforten. Der Rundgang ist für alle Besucher kostenfrei und auch Parkplätze stehen auf mehreren Ebenen reichlich zur Verfügung.

Die Messe richtet sich dabei nicht nur an den potentiellen Häuslebauer, sondern auch an diejenigen, die ihr Haus sanieren oder auch die eigenen vier Wände renovieren möchten. Das breite Branchenspektrum deckt daher neben Anbietern von Massiv- oder Fertighäusern auch alle weiteren möglichen Einsatzgebiete ab. Dies reicht von Garagen, Carports über Terrassenüberdachungen, Zäunen bis hin zu Türen, Fenstern und Treppen. Aber auch Angebote zur Fassaden- und Dachgestaltung, deren Sanierung, moderne Heizungsanlagen sowie Solaranlagen zur Strom- und Warmwasserbereitung werden zu besichtigen sein. Abgerundet wird das Angebot von der Präsenta-tion vielfältigster Baumaterialien, Marmorsteinteppichen, Rollläden, Markisen, Jalousien und Insektenschutzanlagen.

Informieren kann man sich darüber hinaus auch über Möglichkeiten zur Beseitigung und Sanierung von Feuchtigkeitsschäden am Haus wie auch der Renovierung von Treppen und Möbeln.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pas-messen.de oder 030 92377837.

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Sommer-Nordstil sticht mit neuem Termin und vielen Neuheiten in See

Sommer-Nordstil

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Im Norden viel Neues:

Sommer-Nordstil sticht mit neuem Termin und vielen Neuheiten in See

Sommer-Nordstil

Alles neu macht der … August! Vom 11. bis 13. August 2018 läutet die Sommeredition der Nordstil das Ende der Order-Saison für das Herbst-, Winter- und Weihnachts-geschäft 2018 ein. Neue Lifestyle-Produkte und frische Ideen zeigt die regionale Orderplattform in den bewährten und beliebten Sonderschauformaten. Und nicht nur dort.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wird die Nordstil 2018 auf dem Hamburger Messegelände ihre Pforten öffnen. Die Fachmesse ist für Aussteller wie Händler als Order- und Inspirationsplattform des Nordens, auch zum neuem Hochsommertermin, gesetzt“, so Binu Thomas, Leiter Nordstil.

Aussteller aus Deutschland, den Niederlanden und Skandinavien zeigen in den Produktgruppen Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie und Schmuck & Mode ihre neuesten Produktinnovationen. In zahlreichen Sonderschauen haben Besucher die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen oder neue Inputs und Ideen für das eigene Geschäft zu erhalten. Auf der Nordstil angeboten werden Trendpräsentationen, Vorträge und Events ebenso wie Kreativ-Workshops zum klassischen Learning by Doing.

Im Nordlichter-Areal zeigen Nachwuchsdesigner, Start-ups und kleine Manufakturen einfallsreiche neue Produktideen. Inspiration pur liefern daneben die Referenten im Vortragsareal Nordstil Forum. Ebenso lohnt ein Gang durch die danebenliegenden Trendpräsentationen, die beispielhaft zeigen, wie sich die neuen Produkte im Geschäft in Szene setzen lassen.

Auch in der Bloggerszene ist die Nordstil ein bewährter und sehr gut angenommener Termin: Lifestyleblogger sind während der Messe mit dem Stand „BlogUps – Blog up your Business“ vor Ort. Dort zeigen sie live ihre Lieblings-Trendprodukte und laden zum Netzwerken ein.

Um Besuchern auch das digitale Aufeinandertreffen zu ermöglichen, wird auf dem Messegelände in Hamburg ein kostenloser Zugang zum WLAN eingerichtet. Während der Nordstil steht jedem Besucher ein Datenvolumen von 200 Megabyte zur Verfügung, ein kostenpflichtiges Upgrade auf bis zu 1 Gigabyte ist möglich.

www.nordstil.messefrankfurt.com

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

LebensArt trifft Natur und Kultur im historischen Bauhofareal von Eutin

LebensArt Eutin 2018

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Kunst und Genuss im Juli

LebensArt trifft Natur und Kultur im historischen Bauhofareal von Eutin

LebensArt Eutin 2018

In zauberhafter Atmosphäre auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände in Eutin im -historischen Bauhofareal und im Küchengarten erleben Besucher vom 27. bis 29. Juli zum zweiten Mal die bundesweit beliebte Ausstellungsserie LebensArt.

Bei der Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle gilt es, die schönen Dinge des Lebens zu genießen, dem hektischen Alltag in entspannter Atmosphäre zu entfliehen und sich neue Anregungen und Ideen zu holen. Drei Tage lang präsentieren namhafte Aussteller aus der Region, aus Deutschland und dem nahen Ausland Bewährtes, Klassisches, Extravagantes und die Vielfalt neuester Trends.

Freunde des gehobenen Lebensstils werden auf der LebensArt in den Bereichen Wohnkultur, Kunsthandwerk sowie Mode und Schmuck fündig.- Ein breites Feld gilt natürlich passend zur Jahreszeit dem Thema Garten mit Dekorationen und Kaminen sowie raffinierter Gartenbeleuchtung, Pflanzen und Kräutern. Außerdem können sich die Besucher auf Neues und Interessantes für den Innen- und Außenbereich freuen. Auch kulinarische Köstlichkeiten aus nah und fern warten darauf, entdeckt und probiert zu werden. Die zauberhafte Atmosphäre der Eutiner Altstadt, das imposante Schloss am See, das historische Bauhofareal mit der Opernscheune und den Torhäusern und das großzügige Freigelände im historischen Küchengarten bilden dabei die ideale Kulisse für die liebevoll ausgesuchten und in cremeweißen Pagoden dargebotenen Schätze der Aussteller. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Showkochen direkt im historischen Küchengarten. Der Eutiner DEHOGA-Chef Harry Heinsen lässt sich gern in den Topf gucken und verrät vor Ort Tipps und Rezepte.

Für beste Unterhaltung sorgen die Eutiner Festspiele mit Kostproben aus ihren diesjährigen Produktionen „My Fair Lady“ und „La Traviata“. Die Opernscheune liegt direkt auf dem Ausstellungsgelände – die Naturbühne am See gleich nebenan.

Öffnungszeiten:
Freitag von 12 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 19 Uhr
Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 4,– Ä (ermäßigt 3,– Euro)
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt
Umfassende Informationen und Impressionen unter:

www.lebensart-messe.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

home² begeistert Besucher und Aussteller

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

home² begeistert Besucher und Aussteller

Neuer Treffpunkt rund um die Immobilie bringt Angebot und Nachfrage zusammen

Impressionen home² © Hamburg Messe und Congress, Michael Zapf

Hamburg, 28. Januar 2018 – Auf rund 15.000 Quadratmetern gab die home² am letzten Januarwochenende einen Überblick über Produkte und Dienstleistungen rund um den Bau, den Kauf oder die Modernisierung der eigenen vier Wände und bildete das gesamte Themenspektrum zu Immobilien so umfassend ab wie keine andere Messe in der Metropolregion. „Die sehr positive Resonanz der Aussteller und Besucher zeigt, dass auf der home² Angebot und Nachfrage passgenau aufeinander treffen. Der Immobilienmarkt in Hamburg und Umgebung boomt. Wer sich den Traum vom Eigenheim verwirklichen oder in seine Immobilie investieren möchte, braucht verlässliche Auskünfte. Die home² bündelt umfassende Information, profunde Beratung und Inspiration unter einem Dach. Damit bietet sie unseren Besuchern gleich zu Beginn der Bausaison qualifizierte Hilfestellung und aktuelle Trends zu ganz unterschiedlichen Phasen und Fragen des Immobilienerwerbs oder -baus“, resümiert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Inhaltlich war die home² in die vier Themenbereiche „Immobilien, Finanzierung, Beratung“, „Hausbau und Haustechnik“, „Modernisieren, Sanieren und Renovieren“ sowie „Garten- und Landschaftsbau“ gegliedert. Dieses Konzept ging auf, wie die Besucherbefragung zeigt: Insgesamt 96 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Messe Ideen und Impulse rund um ihre Immobilie erhalten und gute Informationsmöglichkeiten vorgefunden haben. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Sonderschauen, Aktionen und rund 60 Fachvorträgen ergänzte das Messeangebot und wurde vom Publikum gut angenommen.

Auch die Aussteller zeigten sich mit dem Verlauf der home² sehr zufrieden: „Unsere Erwartungen wurden auch in diesem Jahr übererfüllt. Wir haben viele konkrete Anfragen erhalten, die Qualität der Besucher ist beeindruckend. Unser Vortragsprogramm wurde gut angenommen, was zeigt, dass das Thema biologisch Bauen und Wohnen in den Fokus der Verbraucher rückt.“, sagt z. B. Michael Cordes, Prokurist bei H.J. Mordhorst KG Baubiologischer Fachhandel.

Rund 10.000 Menschen besuchten die Immobilienmesse. Die nächste home² findet vom 25. bis 27. Jan. 2019 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.

www.home-messe.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Informationstag KLIMA & ENERGIE

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Informationstag KLIMA & ENERGIE

Energieeffizientes Bauen, Sanieren und Heizen
Sonntag, 18. März, 11 – 17 Uhr – Eintritt frei

Am Sonntag, 18. März 2018, findet in der Business-Lounge der Sparkassen-Arena-Kiel (Zugang über Ziegelteich) zum 3. Mal die eintägige und eintrittsfreie Informationsveranstaltung rund um energieeffizientes Bauen, Sanieren und Heizen statt.

Die Informationsveranstaltung rund um die Themen Klimaschutz und Energie war schon in den vergangenen Jahren  ein voller Erfolg. Ausgewählte Aussteller und ein hochwertiges Vortragsprogramm bieten Fachinformationen aus erster Hand. Die Veranstaltung bietet viel Raum für individuelle Beratungsgespräche mit Ausstellern, Referenten und Vertretern von Vereinen und Verbänden.

Zusatzthemen:

  • von 11 bis 17 Uhr, die Mitmachaktion vom Maker Store Kiel und Brick ‚R‘ Knowledge: „So funktioniert eine Solaranlage“
  • ganztägig kostenlose Energiesparberatung
  • ganztägig kostenfreie Gebäude-Energieberatung

Energieberatungen bitte nur mit Voranmeldung unter: www.klimaschutz@kiel.de oder Tel. 0431 9013743

Das Vortragsprogramm:

11:00 | KfW 40 Plusenergiehaus – so energieeffizient baut man heute
Der Energiebedarf im KAMPA Haus ist so gering, dass er mit einer kleinen Photovoltaikanlage in Kombination mit einem Stromspeicher gedeckt werden kann. Und zwar inklusive der Energie für Hausgeräte und Beleuchtung. -Torsten Schmidt, KAMPA GmbH

11.30 | Energieeffizient Bauen und Sanieren: Fördermöglichkeiten durch Kredit und Zuschuss
Der Bund fördert mit Programmen der KfW und der BAFA. Birgit Hannebauer, Investitionsbank Schleswig-Holstein

12.00 | Energiewende in Kiel – Masterplan 100 % Klimaschutz
Doris Grondke (Stadträtin für Stadtentwicklung und Umwelt) und Frank Meier (Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG) 

12.15 | Aktiv die Energiewende gestalten: Elektromobilität und ÖPNV in Kiel
Die Stadtwerke unterstützen mit Ladesäulen innovative Projekte zur Mobilität in der Landeshauptstadt Kiel. Die Zielsetzung: Die CO2-Emissionen in Kiel zu senken und alternative Mobilitätskonzepte zu fördern. Leon Drews, Stadtwerke Kiel AG

12.45 | Ladeinfrastruktur für Elektromobilität – das ist beim Hausanschluss zu beachten!
Lassen Sie sich rechtzeitig bei der Beantragung oder Änderung Ihres Hausanschlusses von einem Installateur der Elektro-Innung beraten, damit die technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz sichergestellt werden. Albert Overath, Obermeister Elektro-Innung Kiel

13.00 | Mit der „Energie-Vor-Ort-Beratung“ die Sanierung des Hauses planen
Bei der geförderten Vor-Ort-Beratung erstellt ein Energieexperte einen Sanierungsfahrplan für Ihr Haus und hilft die Fördermittel optimal zu nutzen. Matthias Fiedler, Energieberater

13.30 | Optimal gedämmt vom Keller bis zum Dach
An Sanierungsbeispielen aus der Praxis wird vorgerechnet: So dämmen Sie Ihr Haus optimal und profitieren von den Bundes-Fördermitteln. Dipl.- Ing. Jasper Harten, Architekt – Energieberater – Baubiologe – Energieberater Denkmal

14.30 | Schimmel adé – Tipps vom Experten
Schimmelschäden sanieren und ein gesundes Wohnklima schaffen. Dipl.-Ing. Johannes Zink, Schimmelberatung Nord

15.00 | Heizungsoptimierung spart Geld
Die Heizung vom Fachmann optimieren lassen, Energiekosten sparen und Zuschüsse der BAFA für Beratung, hydraulischen Abgleich und Hocheffizienzpumpen erhalten. Fernwärmekunden erhalten zusätzlich Unterstützung durch die Stadtwerke Kiel. Dirk Schmidt, Danfoss GmbH

15.30 | Speichern und managen – Innovative  und dezentrale Photovoltaiksysteme
Mehr Energie aus jedem Sonnenstrahl – mit dem Stromspeicher auch bei Dunkelheit und schlechtem Wetter die Sonne nutzen, den Eigenverbrauch optimieren und Stromkosten nachhaltig senken. Andreas Neitzel, SOLARWATT GmbH

16.00 | Energieberatungspartys – So macht Energiesparen und Klimaschutz Spaß
Das neue Beratungsangebot von Verbraucherzentrale und Landeshauptstadt Kiel wird vorgestellt. Gastgeber für eine kostenlose Energiesparparty können sich bewerben. Es gibt wertvolle Energie- und Stromspartipps, ein Quiz mit Preisen, Verlosung von Stromsparchecks und Zuschüsse für den Austausch alter Kühl- und Gefriergeräte. Nils Christiansen, Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein; Florian Schmölz, Landeshautstadt Kiel

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Neue PotsdamBau mit Sonderschau „Elektro-Mobilität“

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Neue PotsdamBau mit Swonderschau „Elektro-Mobilität“

Vom 02. bis 04. März 2018 heißt es wieder „Clever Bauen, Energie sparen und sicher Wohnen“. Dieses Mal in der Metropolis Halle Potsdam. Die Messe für HAUS, ENERGIE und UMWELT – Neue PotsdamBau – bietet aktuelle Informationen und umfangreiche Beratung für Bauherren und solche, die es werden wollen, für Modernisierer und Energiesparer.

Unter den zahlreichen Angeboten zum Bauen, Modernisieren, Sanieren, Renovieren, Energie sparen sowie zu Wohnsicherheit und Wohngesundheit finden Interessenten hier ihr spezielles Interessengebiet. Vorgestellt werden auch neue Techniken für das Heizen mit Sonnenenergie, Erdwärme, Holz sowie mit herkömmlichen Energieträgern. Eine wichtige Rolle dabei spielt das Thema Unabhängigkeit durch das Speichern und Nutzen selbst erzeugter Energie.

In Ergänzung zu den Angeboten der Messe wird parallel die Sonderschau „Elektro-Mobilität“ mit Elektrofahrzeugen aller Art vorbereitet.

Wertvolle Tipps von unabhängigen Experten gibt es im umfangreichen Besucherfachprogramm.

Ausführliche Informationen zu diesen und weiteren Messen in Brandenburg sind unter
www.messe-brandenburg.de zu finden oder vom Veranstalter js messe consult – Jens Sabbarz – unter
Tel.: 03338 / 359 69 85 oder E-Mail:
info@messe-brandenburg.de erhältlich.

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »

Bauen-Wohnen-Lifestyle-Messe 2018

Themen > Unsere Partner stellen sich vor

Bauen-Wohnen-Lifestyle-Messe 2018

Ein inspirierendes Wochenende in der Flens-Arena

Vom 26. bis 28. Januar lädt Norddeutschlands größte Endverbrauchermesse „Bauen-Wohnen-Lifestyle Messe“ in der Flens-Arena in Flensburg zum Stöbern, Staunen und Entdecken ein. Etwa 140 Aussteller präsentieren dort ihre Angebote und Produkte, rund um Leben, Wohnen und Freizeit.

Wer am letzten Januarwochenende Lust auf einen Einkaufsbummel der besonderen Art hat oder sich einfach nur inspirieren lassen möchte, ist bei der „Bauen-Wohnen-Lifestyle Messe“ in Flensburg genau richtig. Denn dort präsentieren Aussteller aus der Region ihr vielfältiges Sortiment, aktuelle Produkttrends und Inspiration rund um Hausbau, Inneneinrichtung, Freizeit und Lifestyle.

Der Veranstalter „CompassFairs“ aus dem dänischen Rödekro ist seit mehr als 21 Jahren einer der erfahrensten Messe-Organisatoren in ganz Nordeuropa. Seit vielen Jahren zählt die Messe „Bauen-Wohnen-Lifestyle“ in Schleswig-Holstein zu den bekanntesten Konsummessen in ihrem Genre. Rund 19.000 Besucher treibt es jedes Mal über das Gelände.

Verschiedene Produkte zur Gestaltung der eigenen vier Wände und abwechslungsreiche Lifestyle-Angebote – das trifft das Erfolgskonzept der Messe auf den Punkt. Auch in diesem Jahr können die Besucher wieder nach Herzenslust stöbern, suchen und sich inspirieren lassen. Von verschiedenen Lifestyle-Themen, über dänische Möbel, innovative Kunst und Gartengestaltung bis hin zu Beleuchtungskonzepten, Küchen und ganzen Häusern. Dazu gibt es Tipps, Trends und jede Menge Mode.

Natürlich kommen auch Gourmets auf ihre Kosten: Die saisonalen kulinarischen Delikatessen machen den Besuch zu einem bunten Tagesausflug für die ganze Familie.

Öffnungszeiten 
Freitag 12 – 17 Uhr
Samstag & Sonntag: 10 – 17 Uhr

Tageskarte:
5  pro Person

Parken:
Parkplätze sind rund um die Veranstaltungshalle ausreichend vorhanden

Mehr Info unter www.bauenwohnenlifestyle.de

Weitere Partner stellen
sich vor

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Mehr lesen »

Eigentumswohnung verkaufen, ohne Stress mit den Nachbarn

Stress mit den Nachbarn hat wohl kaum jemand gern. Doch wo viele Menschen in einem Haus leben, kann es auch mal zu Konflikten kommen – und das sogar, wenn Sie ausziehen und Ihre Wohnung verkaufen möchten. Denn Nachbarn haben je nach Vereinbarung laut Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ein Wörtchen bei der Käuferwahl mitzureden.

Mehr lesen »

Gewerbesteuer­entlastung bei grundbesitzverwaltenden Immobilien­gesellschaften

Für die bei gewerblichen Personengesellschaften anfallende Gewerbesteuer besteht aufgrund der steuerlichen Anrechenbarkeit der Gewerbesteuer nach § 35 EStG auf Ebene der Gesellschafter (natürliche Personen) im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung eine steuerliche Entlastungsmöglichkeit. Für die GmbH als eigenständiges Steuerobjekt besteht dagegen grundsätzlich eine definitive Gewerbesteuerbelastung (durchschnittlich 15 %, abhängig vom Hebesatz der Städte und Gemeinden). Steuerlich ist die Gewerbesteuer zudem nicht als Betriebsausgabe abziehbar (§ 4 Abs. 5b EStG).

Mehr lesen »

Immobilieneigentum: Gewinne zum richtigen Zeitpunkt realisieren

Die Zahlen sprechen eindeutig für Immobilieneigentum: Wer über Immobilieneigentum verfügt, ist im Alter besser gestellt. Schon jetzt geben zwei Drittel der älteren Mieterhaushalte über 30 % ihres Einkommens für Wohnen aus, Eigentümerhaushalte hingegen nur 15 %. Die Wohnkosten stiegen seit 1996 für Mieterinnen und Mieter ab 65 Jahren um 101 %, für Eigentümerinnen und Eigentümer aber nur um 77 %.

Mehr lesen »

Schütt Immobilien: Mietpreise in Kiel steigen seit 2000 jährlich nur um 0,75 Prozent / Versachlichung der Debatte dringend erforderlich

Kiel, 14. Oktober 2019 – Die Hans Schütt Immobilien GmbH hat die Entwicklung der Mietpreise in der Landeshauptstadt Kiel untersucht, um die Diskussion um den Anstieg der Preise zu versachlichen. Klaus H. Schütt, geschäftsführender Gesellschafter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Die viel zu hitzige und emotional geführte Debatte gipfelt dabei in sonderbaren Vorschlägen, die nichts mehr mit unseren marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu tun haben. Ein gefühlter Eindruck wird leider oftmals der nüchternen Betrachtung der tatsächlichen Zahlen vorgezogen.“

Mehr lesen »

Verschärfung der Grunderwerbsteuer bei sog. Share Deals

Das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Grunderwerbsteuer­gesetzes soll bis zum Ende des Jahres 2019 verabschiedet werden und sieht insbesondere Verschärfungen bei Veräußerung von Anteilen an grundstücksbesitzenden Personen- sowie Kapitalgesell­schaften
vor. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Mehr lesen »