Themen > News

Neue Geschäftsführung beim IVD Nord

Christian Karow
Geschäftsführer des Immobilienverband Deutschland IVD Region Nord e.V.

Am 23. April 2019 trat Christian Karow (54) die Position als Geschäfts-führer des Immobilienverband Deutschland IVD Region Nord e.V. an. Der erfahrene Kaufmann und Immobilienexperte war langjährig in leitender Ebene bei der Hamburger Sparkasse AG tätig, unter anderem als Geschäftsführer im Bereich der digitalen Immobilienvermarktung. In den letzten Jahren hat der studierte Betriebswirt und Diplom-Sachverständige (DIA) sich dann voll der Immobilienwirtschaft als Sachverständiger und Berater verschrieben. Er folgt auf Carolin Hegenbarth, die als Bundesgeschäftsführerin zum Bundesverband des IVD nach Berlin wechselt, und wird zusammen mit dem kaufmännischen Geschäftsführer des IVD Nord, Peter-Georg Wagner, die Geschicke des IVD Nord lenken.

„Wir freuen uns, mit Christian Karow einen absoluten Immobilienfachmann mit hoher Kommuni-kationskompetenz gewonnen zu haben“, erklärt IVD-Nord-Vorsitzender Axel-H. Wittlinger. „Mit seiner langjährigen Geschäftsführungserfahrung und seiner Souveränität haben wir gerade in diesen Zeiten tiefgreifender Veränderungen durch Politik und Digitalisierung unseren Wunsch-Kandidaten gewinnen können.“

Karow ergänzt: „Gerade in diesen für unsere Branche fordernden Umfeld freue ich mich sehr, unsere IVD-Mitglieder auf die neuen Anforderungen optimal vorzubereiten und sie tatkräftig bei der Ausübung ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Hierbei wird die Digitalisierung auch in den nächsten Jahren eine ausgesprochen große Rolle spielen.
www.ivd.net

Weitere News

Weg nicht einfach sperren

Es gibt immer wieder die Situation, dass ein öffentlich genutzter Weg über ein Privatgrundstück führt. Häufig sind die Eigentümer nicht damit einverstanden und prozessieren vor Gericht dagegen. Das ist ihr gutes Recht. Aber eines sollten sie besser nicht tun: den Weg eigenmächtig sperren, ohne dass ein entsprechendes Urteil ergangen wäre.

Mehr lesen »

Gesperrte Zufahrt als Mietmangel

Wenn eine Landstraße, die zu einem Ausflugslokal führt, gesperrt wird, dann kann das einen Mangel darstellen und zu einer Minderung der Miete berechtigen. Die Erreichbarkeit sei Grundlage der Attraktivität einer derartigen Wirtschaft, entschied die Justiz nach Information des Infodienst Recht und Steuern der LBS.

Mehr lesen »

Mehr Befugnisse für den WEG-Verwalter

Nach der parlamentarischen Sommerpause wird der Bundestag voraussichtlich über den Gesetzentwurf zur „Förderung der Elektromobilität und zur Modernisierung des Wohnungseigentumsgesetzes und zur Änderung von kosten- und grundbuchrechtlichen Vorschriften
(Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz – WEMoG)“ abstimmen.

Mehr lesen »

Sonderkündigungsrecht für Baufinanzierungen – Was passiert mit dem Darlehensvertrag bei Banken­wechsel oder Immobilienverkauf?

Für eine Kündigung der bestehenden Baufinanzierung gibt es verschiedene Gründe. So kann es sein, dass veränderte Lebensumstände, wie sie z. B. durch Familienzuwachs oder plötzliche Arbeitslosigkeit entstehen, den Verkauf der eigenen Immobilie notwendig machen. Oft winkt auch die Möglichkeit, durch einen Bankenwechsel deutlich bessere Konditionen für die meist erforderliche Anschlussfinanzierung erzielen zu können. In jedem Fall stellt sich die Frage: Wie geht es mit dem aktuellen Darlehensvertrag weiter?

Mehr lesen »
Cookies Scroll Up