Themen > Bauen & Wohnen

Neubau – selbstgestaltete Lebensqualität

In Zeiten günstiger Immobilienkredite und mancherorts steigender Mieten verwirklichen sich viele den Traum vom Eigenheim. Zu Beginn stellt sich immer die Frage, ob eine Bestandsimmobilie erworben oder aber völlig neu gebaut werden soll. Beide Optionen haben Vor- und Nachteile. Ein Neubau birgt besonders reizvolle Vorzüge, die auf der Hand liegen:

Mit einem Neubau sich selbst verwirklichen


Mit einem Neubau kann das Zuhause im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten vom Dach bis zum Keller komplett nach den eigenen Wünschen und modernsten Wohnbedürfnissen gestaltet werden. Ob die ganz individuelle Raumaufteilung, ein extra großes Bad mit Wellness-Oase, einen Wintergarten oder eine Terrasse, einen Hobbykeller oder ein Ankleidezimmer – der eigenen Phantasie sind bei einem Neubau keine Grenzen gesetzt. Als eigener Bauherr kann direkt Einfluss auf die Ausführung beim Bau und die Ausstattung der Immobilie genommen werden.

Mit einem Neubau Energie­effizienz und Sicherheit schaffen


Innerhalb der Bauphysik und den Vorgaben des Bauamtes kann man sich ein immobiles Alleinstellungsmerkmal erschaffen, welches ganz eigene besondere Akzente setzt. Richtet man die neueste Technologie ein, baut man energieeffizient und kosteneinsparend. Zudem sind bei einem Neubau aufwändige Reparaturen und Sanierungen auf längere Sicht nicht vonnöten. Die Kosten lassen sich zusätzlich durch Eigenleistungen verringern. Auch nicht zu verachten ist, dass man in einem Neubau die neueste Sicherheitstechnik zum Schutz gegen Einbruch und Diebstahl einplanen kann.

Mit einem Neubau smart sein


In der heutigen, vernetzten Welt lassen sich nicht nur die mobilen Endgeräte miteinander vernetzen, auch das Haus kann mit intelligenten Raum- und Gebäudesystemen ausgestattet werden. Das funktioniert durchaus recht futuristisch und scheut keinen Vergleich mit diversen Hollywood-Blockbustern. Für alle, die es lieber unauffälliger mögen, geht es auch unspektakulärer und ist durchaus bezahlbar. Geeignet ist die Smart-Home-Vernetzung nicht nur für den Technik-Freak, sondern auch für umweltbewusste Hauseigentümer, die Wert auf Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz in den eigenen vier Wänden legen.

Weitere Artikel zum Thema Bauen & Wohnen

Fernablesung der Heizkostenzähler ab 2022 voraussichtlich monatlich Pflicht

Die Heizkostenverordnung wird novelliert. Seit Oktober 2020 sieht die EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED für European Energy Directive) eigentlich vor, dass neu installierte Heizkostenzähler fernablesbar sein müssen. Den entsprechenden Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gibt es seit dem 10.03.2021, dieser muss allerdings noch Bundestag und -rat passieren.

Mehr lesen »

Immobilienmarkt im Check

Die Immobilienpreise steigen weiter. Der Grund hierfür ist die anhaltend hohe Nachfrage nach Wohneigentum – insbesondere bei jungen Leuten und Familien. 39 Prozent aller 25- bis 35-Jährigen planen einen Neubau oder Erwerb der eigenen vier Wände innerhalb der nächsten 10 Jahre. Ein Trend, der auch durch die Corona-Pandemie nicht an Fahrt verloren hat.

Mehr lesen »

Zukunft der Innenstädte mit privaten Eigentümern gestalten

Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hält die vom Bundesinnenministerium vorgestellte Innenstadtstrategie für einen wichtigen Impuls. „Die nächsten Schritte in der Praxis vor Ort müssen mit den privaten Eigentümern geplant und umgesetzt werden – und nicht über ihre Köpfe hinweg“, betonte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke in Berlin.

Mehr lesen »

IMMOBILIENMARKT
Verlagsgesellschaft mbH
Königsweg 1, 24103 Kiel

Tel.: 0431 66452-0
E-Mail: info@derimmomarkt.de

Cookies