Themen > Klima & Energie

Informationstag: Energieeffizientes Bauen,
Sanieren und Heizen

Sonntag, 17. März 2019, 10.30 – 17 Uhr, in der BUSINESS-LOUNGE/Sparkassen-Arena

Doris Grondke, Stadträtin für Stadtentwicklung und Umwelt

Sehr geehrte Aussteller*innen,
sehr geehrte Messe-Gäste,

herzlich willkommen zur „Klima & Energie 2019“, dem Kieler Informationstag für Energieeffizientes Bauen, Sanieren und Heizen.

Der Informationstag richtet sich an Familien, Hausbesitzer*innen und Wohnungseigentümer*innen, die über einen Neubau oder die nachhaltige Sanierung ihrer Immobilie nachdenken, Energiekosten sparen wollen oder über die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges nachdenken.

In einem Messerundgang erhalten Sie umfassende Informationen rund um das energieeffiziente Haus: die effiziente Heizungsanlage, die optimale Dämmung der Außenwände, das gedämmte, sturmsichere Dach und die Stromerzeugung mit der Solaranlage oder der Brennstoffzelle. Die Zunahme an Stürmen, Hochwassern und Starkregenereignissen sind nicht nur Vorboten eines Klimawandels, sondern auch Anlass, um Hausbesitzer*innen und Grundstückseigentümer*innen
über Rechte und Pflichten sowie Gefahren und Schutzmaßnahmen zu informieren.

Die Klimaschutzstadt Kiel hat mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz einen Fahrplan erstellt, um bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Die Inbetriebnahme des Küstenkraftwerkes durch die Stadtwerke Kiel AG in diesem Jahr ist ein Meilenstein für Kiel um Kieler Haushalte klimafreundlicher mit Strom und Wärme zu versorgen. In der Landeshauptstadt Kiel werden sämtliche Maßnahmen und Projekte zur Verwirklichung einer nachhaltigen Klimaschutzpolitik regelmäßig bilanziert, weiterentwickelt und zertifiziert. Und das mit mess- und sichtbarem Erfolg, denn die Stadt hat wieder belegt, dass sie auch im europäischen Vergleich zu den vorbildlichsten Kommunen gehört: 2018 konnte erneut die GOLDZertifizierung des European-Energy-Award® erreicht werden.

Kiel hat erfolgreich am Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ des Bundesumweltministeriums teilgenommen und ein Preisgeld in Höhe von 25.000 € gewonnen. Dieses Geld wird über den Kieler Klimaschutzfonds zur Förderung von innovativen Klimaschutzprojekten in Kiel eingesetzt.

Der Gebäudesektor gehört in Kiel zu den größten Energieverbrauchern. Zum Erreichen der Klimaschutzziele ist es daher wichtig, neue Gebäude besonders energieeffizient zu bauen, den Gebäudebestand nachhaltig zu sanieren und zur Energieversorgung klimafreundliche Fern- und Nahwärme oder erneuerbare Energieträger einzusetzen.

Liebe Kielerinnen und Kieler und auswärtige Gäste, nutzen Sie die tollen Beratungsangebote und Förderprogramme und machen Sie mit bei der Energiewende für 100 % Klimaschutz.

Doris Grondke

Organisation/Umsetzung: Birgit Zwicklinski
Promotion und Eventagentur: www.fabrik10.de Kreienbarg 5, 24598 Boostedt
Tel: 04393-970 927 – 0 Fax: 04393-970 927 – 29 E-Mail: info@fabrik10.de
www.fabrik10.de  www.klima-energie-kiel.de

Weitere Artikel zum Thema Klima & Energie

Aktuelle Stichprobe zeigt: Vier von fünf Heizkosten- Abrechnungen enthalten Mängel oder Auffälligkeiten

Bei vier von fünf Heizkostenabrechnungen gibt es Auffälligkeiten oder Mängel. Das zeigt eine Stichprobe, bei der die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online rund 100 aktuelle Heizkostenabrechnungen von Finanztip-Lesern geprüft hat. Zudem wird in mehr als der Hälfte der Häuser deutlich mehr Heizenergie verbraucht als nötig. So entstehen unnötig hohe CO2-Emissionen und Kosten.

Mehr lesen »

Tipps zum Reduzieren der Heizkosten

Wer als Mieter oder Hauseigentümer seine Energiekosten senken will, sollte den Auftakt der Heizsaison nutzen. Rund 80 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eines durchschnittlichen Haushalts entfallen auf die Heizung.

Mehr lesen »
Scroll Up