Themen > Regional & Historisch

Wandern Sie in 5 Minuten von Kalifornien nach Brasilien

Unmöglich… mögen Sie bei den unendlichen Weiten des amerikanischen Kontinents denken. Hier im schönen Schleswig-Holstein ist das sehr wohl möglich! Und zwar ca. eine halbe Stunde Autofahrt von der Landeshauptstadt Kiel entfernt im Landkreis Plön.

 

Die beiden Ortsteile „Kalifornien“ und „Brasilien“ des Ostseebades Schönberg liegen in unmittelbarer Nähe des Schönberger Strandes und verbreiten nicht nur wegen ihrer exotisch anmutenden Namen, sondern auch wegen ihrer wunderschönen Strandabschnitte eine Menge Urlaubsflair.

Einer überlieferten Legende nach fand eines Tages ein einheimischer Fischer am Strand eine Schiffsplanke im Sand, auf der „California“ zu entziffern war. Diese befestigte er über der Tür seiner Fischerhütte. Und wie das manchmal so mit den lieben neidischen Nachbarn ist, wenig später prangte ein Schild mit der Aufschrift „Brasilien“ in der Nachbargemeinde.

Lassen Sie sich auf eine kurze Reise in die „amerikanische ­Dependance“ Schleswig-Holsteins einladen, wo Sie feinen weißen Sandstrand und ein vielfältiges Freizeitprogramm kombiniert mit einer guten Infrastruktur vorfinden.

Beginnen wir entlang der Ostsee an der Küste „Kaliforniens“. Dichte, massentouristische Bebauung sucht man hier in dem etwas über 400 Einwohner zählenden Ortsteil vergeblich. Im Gegenteil, die Lage mit ihren ruhig gelegenen Ferienhäusern auf großen Grundstücken sowie den Ferienwohnungen mit Meerblick und einem zentral gelegenen Campingplatz direkt am Strand mutet idyllisch an. Auf der „Sommerbühne“ finden in den Sommermonaten kulturelle Events und Open-Air-Konzerte statt. Im sogenannten Klimapavillon kann man sich in einer Miniaturausstellung über die Veränderung der Küstenlinie informieren und die Wassersportschule „California“ bietet den aktiven Wasserratten vielfältige Angebote. Für Beachvolleyballer sind mehrere Netze aufgebaut, auf einer top ausgestatteten Minigolfanlage kann der Ball gekonnt ins Loch geputtet werden und auch für Fans der Freikörperkultur gibt es einen ausgewiesenen Strandabschnitt.

Wandert man nun am kalifornischen Strand auf dem Deichweg gen Süden, gelangt man zum benachbarten, ca. 2 km langen Strandabschnitt des Ortsteils Brasilien – sogar ohne lästige Grenzkontrolle. Im Gegensatz zum südamerikanischen Pedant findet sich hier äußerst wenig Bebauung und die Einwohnerzahl liegt eher im niedrigen zweistelligen Bereich. Direkt hinter dem Deich befindet sich ebenso wie in Kalifornien ein ruhig gelegener Campingplatz. Das ­Wasser der Ostsee trifft hier sehr flach und seicht auf die Küste und bietet somit vor allem auch Familien mit Kindern verhältnismäßig ungefährliche Wasserfreuden. Sogar zum Steigenlassen für selbstgebastelte Drachen bei einer frischen Brise gibt es eigene ausgewiesene Plätze. Surfen, Segeln, Wellenreiten, Kitesurfen und Stand-up-Paddeln können in der Sportschule „Wassersport Brasilien“ erlernt werden. Auch für die vierbeinigen Freunde des Menschen gibt es genug Auslauf am Hundestrand. Im Sommer steigen am Strand der schleswig-holsteinischen Copacabana die „Brasilianischen Nächte“ mit Tanz zu Live-Musik und kulinarischen Genüssen.

Wenn Sie also Urlaub und Erholung in einer eher ruhigeren, beschaulichen Atmosphäre lieben, dann sind Sie in Kalifornien und Brasilien gut aufgehoben – ob auf dem Campingplatz, in der eigenen Ferienimmobilie oder bei einem Tagesausflug.

Eine kleine Anmerkung noch – die bis weit über die schleswig-holsteinischen Grenzen beachteten, aber auch häufig entwendeten Ortsschilder sind keine Souvenirs, dafür jedoch umso mehr beeindruckende Urlaubsmotive als Beweis für den Aufenthalt an einem außergewöhnlich schönen Urlaubsort.


www.schoenberg.de

Weitere Artikel zum Thema Regional & Historisch

Scroll Up